Neues Modell von FC Schwarzenberg

Eigenbauspieler in beiden Kampfmannschaften rücken in den Vordergrund.

FC MEVO
Schwarzenberg ist mit dem ersten Vorbereitungsspiel gegen den FC Bizau
endgültig aus der Covid bedingten Zwangspause erwacht. Allerdings wurde fleißig
gearbeitet während die Welt “zuhause” bleiben musste. Die sportliche
Leitung hat sich in enger Zusammenarbeit mit dem Vorstand und unserem Headcoach
Sebastian Trittinger auf den Weg gemacht. Auf den Weg des sportlichen
Wachstums.

Die
gemeinsam erarbeitete Vision ist es, auf Basis eines breiten Kaders in der
ersten Mannschaft, für beide Teams, eine sportliche Entwicklung zu ermöglichen.
Die Vergangenheit hat gezeigt, dass mit einem kleinen Kader in der ersten
Mannschaft nicht nur die Qualität oben, sondern auch im 1b fehlt. Da aufgrund
von Verletzungen, Abwesenheiten etc. einfach zu viele Engpässe entstehen.

Es freut
uns außerordentlich, dass wir mit allen Eigenbau-Spielern verlängern konnten!
Mit Ausnahme von Marco Moosmann dürfen wir auch weiterhin auf die Unterstützung
sämtlicher Spieler des letztjährigen Kaders zählen.

Zudem verstärken uns ab diesem Sommer folgende Spieler:

Simon Bodemann

Simon kommt aus der Vorarlbergliga vom DSV zu uns. Er zählte
dort in den letzten Jahren stets zum Stammpersonal. Er wird unserem Team, vor
allem unseren jungen Spielern, mit seiner Erfahrung enorm weiterhelfen.

Jakob Natter

Mit Jakob ist es uns gelungen, einen jungen und sehr
talentierten Wälder nach Schwarzenberg zu holen. Er kommt vom VFB aus Bezau und
kann bereits auf zahlreiche Einsätze in der Vorarlbergliga zurückblicken.

Kamil Toraman

Wir freuen uns sehr, nach gut 1 1/2 Jahren mit nur einem Torwart
endlich wieder auf einen weiteren, engagierten Keeper zurückgreifen zu können.
Kamil’s Stammverein ist der FC Wolfurt – er war zuletzt aber für den FC Doren
aktiv.

Bewerte diesen Artikel

  •  
  • (6)
  •  
  • (42)

Kommentar verfassen

* markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare zu diesem Artikel

  • Die Hochnäsigkeit des Vorstandes mit den hochintelligenten Helfern im Hintergrund kann man mit dem FC Bayern vergleichen.
    Den FC Schwarzenberg mit dem FC Bayern und deren Eier zu vergleichen kann nur sein wenn man selbst Rühreier hat :)

  • Eier brauchen wir alle…, auch die Bayern… und die haben auch fast nur Auswärtige ;-)

  • Ich kann leider nicht auf die JHV kommen weil ich Eeier und Hirn habe, das ist nicht erwünscht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  • Zuerst sollen diese vorhandenen Deppen und Möchtegern Vereinsmeier Eier zeigen und so schnell wie möglich den Hut schmeißen. Lieber niemand wie solche Hinderer und Versager!
    Dann hätten die Jungen Einheimischen Spieler wieder Perspektiven. Die Nachwuchsarbeit würde wieder einen Sinn für alle machen.
    Schon viele Jahre konstant mit mehr als 50% auswärtigen Spielern in der 2. Landesklasse herum gurken bei so einer positiven Nachwuchsarbeit ist schon mehr als beschämend und es wird nicht daraus gelernt.
    Jetzt kannst du dich als jetziger Vereinsmeier selber kritisieren. Besser wäre es du bleibst zuhause!!!

  • Alle die hier schreiben haben keine Eier sonst würdet ihr auf die Jahreshaupversammlung gehen und sagen ihr Macht Obmann, Vize, kassier, Schriftführer, usw.
    Aber zu diesem Schritt braucht man natürlich Eier!
    Nämlich so Schreiben und kritisieren kann gleich jemand aber selber besser machen dafür braucht es die besagten EIER!!!!!

  • Beim FC gibt es schon viele Jahre keine mit Eier.
    Viel schlimmer ist die haben kein Hirn und darum auch keine Eier nur die Nase in der Höhe oder unter der Brille.

  • haben diese Männer keine Eier in der Hose ???
    ist wohl an der Zeit gemeinsam zurück zu treten !!!
    es gibt sicher ein paar im Verein die den Fc Schwarzenberg in eine bessere Zukunft führen .

  • …. und die Möchtegern Obmäner Berchtold und Metzler, die studierten und alten Säcke die dem Verein schon 20ig Jahre oder mehr Schaden.
    Wenn man mit den jungen Eigenbau Speilern spricht, dann würden über 70% von ihnen gerne zu einem anderen Verein wechseln, aber sie dürfen nicht.
    Das ist doch ein Hinweis, dass die Perspektiven für Junge Spieler in Schwarzenberg nicht gegeben sind.
    Das sind Voraussetzungen, die keinen Jungen Eigenbauspieler motivieren um das beste für den FC Schwarzenberg zu geben. Man holt wieder mit den MEVO Euros Auswärtige Spieler.
    Zum Nachdenken: Schon viele viele Jahre wird in Schwarzenberg eine sehr gute Nachwuchsarbeit geleistet, aber es stehen immer mehr als 50%, teilweise sogar die letzten Jahre bis über 70% Auswärtige in der Kampfmannschaft und das in der 2. Landesklasse.
    Das spricht für sich und beweist die fragliche Kompetenz der Verantwortlichen der letzten 15-20 Jahre

  • Man kann mit einem neuen Trainer erst dann was aufbauen wenn der sportliche Leiter zurücktritt .

  • endlich wieder mal ein neues Modell vom FC Schwarzenberg, das ist doch der Hammer oder?
    Hatten wir nicht schon viele neue Modelle in Schwarzenberg die die hochintelligenten Bosse vom FC Schwarzenberg in den Sand steckten.

  • schon 20ig Jahre die gleichen Vorsätze aber nichts hat sich verändert. MEVO schiebt Geld in den Arsch die Vereins Verantwortlichen kaufen ein und die Sache hat sich.
    Diese Lachnummer findet schon mindestens 20ig Jahre statt.
    Die Aufstellungen bringen dann die Wahrheit ans Tageslicht.
    Im Winter kommen dann wieder die “vic” und “türk” in die Kräherau.

  • Fakt ist, wer dann auf dem Spielfeld steht und das werden voraussichtlich nicht mal 50% von Schwarzenbergern Spielern sein.
    Diesen Weg haben die Experten des FC Schwarzenberg schon immer gewollt aber nicht umgesetzt.
    Der August wird dann die Tatsache bringen. Ansonsten gibt MEVO wieder mehr Geld und man kann wieder Auswärtige mit einem Arbeitsplatz bei MEVO holen.

  • Bizau gg. Schwarzenberg 5:0
    Egg gg. Schwarzenberg 4:0