43 (!) Schüsse, aber nur ein Tor von EC Bregenzerwald

43 Schüsse wurden auf das Tor von Kitzbühel abgefeuert, nur ein Treffer hat Bregenzerwald dabei erzielt.

43 Schüsse wurden auf das Tor von Kitzbühel abgefeuert, nur ein Treffer hat Bregenzerwald dabei erzielt.Der starke Auftritt von Kitzbühels Tyler Rimmer war ausschlaggebend für die 1:4 Niederlage der Wälder beim Blaulichtspiel. Damit verschaffen sich die Tiroler ein wertvolles Polster auf die Verfolger aus Vorarlberg.

Im bereits dritten Spiel zwischen dem EC Bregenzerwald und den Adlern aus Kitzbühel waren die Spannungen aus den vorangegangenen Begegnungen immer noch vorhanden. So fielen in den ersten 20 Minuten zwar noch keine Tore, aber die Mannschaften geizten nicht mit Action auf dem Eis. Chancen waren auf beiden Seiten vorhanden und auch die Checks wurden bis zum Schluss durchgezogen. Die Wälder legten trotz fehelendem Spielrhythmus einen guten Start hin, die Tiroler kamen erst nach und nach im Spiel an. Felix Beck und sein Gegenüber Rimmer machten einen sicheren Eindruck und waren stets auf Position. Noch vor der ersten Eisreinigung entluden sich die ersten Emotionen, beide Teams starteten mit einem Feldspieler weniger in den Mittelabschnitt.

Dort wurden die Defensivkünste der Heimmannschaft gleich in einem Vier gegen Drei Unterzahlspiel auf eine harte Probe gestellt. Kitzbühel wirkte auch im Anschluss frischer, tauchte immer wieder gefährlich vor Beck auf, Rückkehrer Julian Metzler versuchte es im Konter. Kurz vor Halbzeit schafften es dann die Wälder sich im Angriffsdrittel festzusetzen. Christian Haidinger tänzelte die Gegner aus und zielte unter die Beinschoner von Rimmer. Der Versuch gelang, der ECB ging in Führung. (29.) Auch der nächste Hochkaräter ging auf das Konto des gebürtigen Linzers, (30.) aber er und Ban (31.) scheiterten denkbar knapp am Schlussmann der Gäste. Abstimmungsfehler erlaubten es den Adlern dann durch Feix auszugleichen. (37.) Havlik nutzte direkt danach das Powerplay seines Teams, um das Spiel zu drehen. (38.)

Mit dem knappen Zwischenstand von 1:2 ging es in das letzte Drittel. Hier bekam Kitzbühel gleich zu Beginn eine Strafe aufgebrummt. Das Überzahlspiel der Wälder war aber zu harmlos, die gefährlichste Situation ein Ausbruchversuch der Adler, die am Metall des Gehäuses von Felix Beck endete. Rimmer ließ sich nicht erneut bezwingen. Beflügelt vom starken Rückhalt erhöhten die Tiroler durch Havlik auf 1:3. (55.) Juurikkala rief sein Team zu sich und nahm Felix Beck gut zwei Minuten vor dem regulären Ende vom Eis. Der erhoffte Erfolg setzte nicht ein, vielmehr machte Ex-Wälder Lenes mit dem Empty Net den Sack zu. (59.) Christian Gantner wohnte dem Blaulichtspiel als Sicherheitslandesrat bei und zeigte sich begeistert: „Es war eine tolle Aktion des Vereines die Blaulichtorganisationen einzuladen. Das Ehrenamt ist sehr wichtig und verdient eine hohe Wertschätzung. Auch das Spiel selbst war sehr spannend, wenn auch natürlich mit dem falschen Ergebnis.“


EC Bregenzerwald vs. EC „Die Adler“ Kitzbühel 1: 4 (0:0 1:2 0:2)

Bewerte diesen Artikel

  •  
  • (25)
  •  
  • (0)

Kommentar verfassen

* markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare zu diesem Artikel

  • ja ich weiss das du beleidigen kannst..aber kannst auch sachlich auf eine frage antworten? sieht bis jetzt in der ganzen unterhaltung nicht so aus!:) schade eigentlich :)

  • Wegen solcher kommentare ;)

  • “ohne hirn aufgestanden” heißt abgekürzt oha.
    Du bist einer aus dem Nord, Süd, Ost und Westchaos.

  • schön für dich wenn du diese meinung hast, aber kannst sie auch begründen?;)

  • richtig hohes Niveau von dir.

    @oha
    Mittlerweile glaube ich doch wieder, dass es einer vom Südchaos ist.

  • bist ein Dummerchen und bleibst eins!

  • naja, ich diskutiere mit jemanden, und erwarte eine antwort, das ist eigentlich alles!;)

  • ist dir Langweilig oder hat dich die Demenz erwischt?
    Du bist dann der über Hetze von anderen spricht.

  • na, nichts gefunden?;)

  • wo hast jetzt in meinem beitrag ein märchen gefunden?;)

  • Hurra, die Märchengeschichten gehen 2019 munter weiter.
    Namensänderung ab sofort: EHC Märchenland und seine Auswärtigen Räuber!

  • naja, mein lätsch bis ufo bodo hielt sich in grenzen, da ich garnicht auf dem match war, und heuer auch sonst noch kaum zeit hatte zuzuschauen! Trotzdem verfolge ich den Ecb gerne, und wünsche ihnen viel erfolg im neuen jahr, auch ohne bregenzerwälder!:)

  • Gratuliere dir zum besten “Lätsch bis ufo Bodo 2018″ nach dem 4:3 für die VEU.
    Den EHC und Farmteam Verantwortlichen wünsche ich viel Freude mit dem eigenen Nachwuchs aus der Region Bregenzerwald für das Jahr 2019.

  • Ich habe ja lange auf einen der Südchaoten getippt. Hätte vom Niveau und den Satzbaufehlern gut gepasst. Aber dafür ist er zu wenig pro VEU.
    Möglich wäre natürlich auch eine Ex von Gunti oder sonst jemand mit dem Schedler aneinandergekracht ist, als es um die Halle geht.

    Guten Rutsch allen.

  • das niveau der unterhaltungen hier ist wirklich toll :D würde gern wissen wer derjenige ist der unter jedem ecb beitrag alles schlecht redet, egal was es ist, dem muss der ehc ja gewaltig was angetan haben ;)
    naja, wünsche dir einen guten rutsch, hoffe für dich das auch nächstes jahr der ecb deine größte sorge ist, und wünsche dir viel glück das zu überwinden! :D

  • Beim Spiel gegen die VEU hättest du beim Ausgleich und nach dem 4:3 in den Spiegel schauen sollen.
    Dein Gesicht sprach mehr als Leierkasten.
    Aber einige EHC Vorstände konnten gar nicht mehr in den Spiel schauen weil der Alkohol ihnen die Orientierung genommen hat.
    Guten Rutsch auf euer Gesicht!

  • Leierkasten, Leierkasten.
    Das heißt die jungen Vorarlberger fallen alle weg wenn das DornbirnII Team (EHC Bregenzerwald) in die Wälderhalle zieht. Ihr habt aus der Zeit von Alberschwende (6 Jahre zurück) null Nachwuchs in der Kampfmannschaft.
    Deine Naivität kennt keine Grenzen wenn du dir immer noch einredest es wird dann anders und das in mehreren Jahren, bis dahin gibt es die Wälderhalle schon nicht mehr (Produktionshalle). Der Weg von Alberschwende nach Dornbirn war wesentlich kürzer als der Weg von Raum Vorarlberg nach Bersbuch.
    Wünsche deiner Leier einen guten Rutsch und rede dir selbst den Blödsinn ein.

  • Du gehst gezielt auf einige Matches und kannst dann nicht mal die eine Frage beantworten? Du scheinst wirklich viel mitzunehmen ;) Dass kein gebürtiger Wälder mehr im EinsKader spielt hat niemand bestritten, liegt klarerweise dran dass sich die Lebensumstände verändert haben und kein Spieler aus der Region die Möglichkeit hatte nachzukommen. #prowälderhalle
    Es geht derzeit gar nicht dass alle 16 Vorarlberger gleichzeitig spielen, alleine zwei sind verletzt, einer spielt fast nur noch Bundesliga… dazu kommt noch das VEHL Team.
    Die Zusammenhänge scheinst du zu übersehen.
    Was das Desaster angeht: ließ heute den Spielbericht über die Bulldogs in der VN. 7 Spieler aus dem Nachwuchs von Wald und Dornbirn haben dazu beigetragen, dass Salzburg verlor. Fässler mit Assist im ersten Bundesligaspiel. Das hat Zukunft, auch wenn es derzeit heißt nicht vorne mitzuspielen

  • Wenn ihr schreibt ist es meistens gelogen. Ihr dürft andere nicht mit euch vergleichen. Wenn ihr Eier in der Hose hättet oder vielleicht ein bisschen Hirn dann im Kasten, dann könntet ihr zu euren Desaster stehen und nicht andere für blöd verkaufen.
    Fakt ist einfach egal welche Ausreden kein einiger Wälder Spieler in der Mannschaft geschweige im Kader.
    Angabe von dir 16 Vorarlberger im Kader aber die Mannschaftsaufstellungen der letzten Partien waren weit weg von 16 Vorarlbergern in den aktuellen Linien..
    Falsche Angaben sind bei dir an der Tagesordnung.
    Sich selbst die Eier weglügen und anderen das unterstellen was bei dir normal ist.
    Ich gehe gezielt auf einige Matches damit ich wahre Angaben habe!
    Oder ist der Hallensprecher wie du und erzählt Räubergeschichten.
    Wegen der Leistung der Mannschaft wäre es schade um die Eintrittkosten.
    Denk einfach Wahrheit hält am längsten.

  • wahrscheinlich wäre sogar das gelogen. aber von dir ist eh nichts anderes zu erwarten. wieder ein beweis wie glaubwürdig du bist. nicht als reine hetzte gegen den verein und die personen die sich ehrenamtlich für ihn einsetzen. im gegensatz zu dir haben sie die eier und stehen öffentlich zu ihrer meinung.
    Schönes Wochenende hinter dem Bildschirm, Internettroll

  • ich sage es dir heute Abend ins Ohr beim Spiel gegen die VEU. Dann kann ich dir auch noch sagen wie viel mal und wann ich auf dem WC war wenn es dich interessiert.

  • Reicht vollkommen wenn du mir sagen kannst wer zum Spieler des Abends gewählt wurde ;)

  • leider war ich auf dem Spiel. Ein Haufen ohne Konzept. Legionäre die nicht besser sind als die anderen im Hühnerhaufen. Kitzbühl war einfach eine Klasse besser und das obwohl sie nur 1 Platz vor euch sind.
    Nächstes mal melde ich mich bei dir an, dann weiß du ob ich anwesend war, dann musst du keine unwahre Hetze gegen mich schreiben.

  • Du warst nicht in der Halle und hast auch sonst keinen Bezug zum Sport. Spar dir einfach diese unnötige Hetze.

  • ein einziges Trauerspiel ohne Konzept wie die Politik.