Gelungener Saisonstart für den EC Bregenzerwald

Die Wälder haben bereits drei Siege auf ihrem Konto und laden nun zu zwei Heimspielen.

Andelsbuch/Dornbirn. Der EC Bregenzerwald hat in der Sky Alps Hockey League bereits fünf Spiele absolviert und liegt mit neun Punkten auf dem sehr guten sechsten Tabellenrang. Nach dem Auftaktsieg in Sterzing setzte es eine Heimniederlage gegen den Titelaspiranten HDD Jesenice. Danach siegten David Mitgutsch & Co. zweimal hintereinander. Zuerst wurde der EC Kitzbühel zuhause mit 3:1 geschlagen, dann das Farmteam des KAC auswärts mit 3:0, was das erste „Shut-Out“ für Wald-Goalie Misa Pietilä in dieser Saison bedeutete. Aber nicht nur der finnische Keeper durfte sich besonders freuen, sondern auch die beiden Youngsters Julian Metzler und Julian Zwerger, die jeweils ihre Premierentreffer in der AHL erzielten.

Zweite Niederlage

24 Stunden nach dem Sieg in Klagefurt mussten sich die Wälder dann allerdings zum zweiten Mal in dieser Saison geschlagen geben. Beim Tabellenführer EK Zell am See unterlag das Team von Trainer Jussi Tupamäki mit 3:6. „Beim Stand von 2:2 im Mitteldrittel brachten wir trotz einminütiger doppelter Überzahl den Puck nicht im gegnerischen Gehäuse unter. Das hat uns das Genick gebrochen“, kennt der Coach zumindest einen Grund für die Niederlage.

Salzburg und Cortina

Am kommenden Samstag möchten sich die ECB-Akteure im Heimspiel gegen den Nachzügler Red Bull Juniors rehabilitieren und den nächsten Sieg einfahren. Spielbeginn im Dornbirner Messeeisstadion ist um 19.30 Uhr. Am darauffolgenden Mittwoch, 4. Oktober, steht den Fans bereits das nächste Heimspiel ins Haus. Dann ist – ebenfalls ab 19.30 Uhr – der drittplatzierte S.G. Cortina Hafro zu Gast.

Bewerte diesen Artikel

  •  
  • (33)
  •  
  • (25)

Kommentar verfassen

* markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare zu diesem Artikel

  • Und so schauts aus!!

  • das steht dir natürlich frei

  • Wenn du lesen kannst so habe ich genau beschrieben was mich interessiert und was nicht.
    Fakt ist ich werde soviel lesen und antworten wie ich will

  • dafür dass es dich nicht interessiert, antwortest du ziemlich oft ;)

  • Das ganze Geschreibe hin und her interessiert mich überhaupt nicht.
    Was wichtig ist, dass hierfür keinerlei Steuergelder verwendet werden beim Bau und danach.
    Wichtig noch die Befürworter Finanzgeber sollen und werden auch danach zur Verantwortung gezogen.

  • verstehe nicht ganz wie eine getrennt laufende Disco abhängig von den Eiszeiten sein soll? Falls damit die Parkmöglichkeiten gemeint sind, werden diese hoffentlich schon so geplant, dass auch alles Platz hat. Zudem werden viele Jugendliche zwischen 16 und 18 mit den Öffis zufahren. Autos haben die selten.
    Natürlich nur wenn sie wollen :)

  • Fakt ist, dass während der Eiszeiten- Training mehrerer Mannschaften, Spiele mehrerer Mannschaften usw. ist man aber sehr stark abhängig von den Veranstaltungen des EHC zu deinen angeführten Punkten.
    Also ist es nur am Rande eine Möglichkeit für die Bregenzerwälder sofern sie wollen.
    Vielleicht denkst du selber mal mehr nach und machst dir ein objektives Bild über das ganze.

  • ich helf dir mal weiter :) eine discothek in der Halle kann gewinnbringend geführt werden weil die gesamte Infrastruktur wie Toiletten, Parkplätze, etc. alles schon vorhanden ist und sowohl von der Eishalle als auch vom Diskobetreiber genutzt werden kann. Bei einer neuen Diskothek müssen beispielsweise viele Parkplätze eingeplant sein, die nur am Freitag, Samstag Abend benützt werden. Soweit klar?
    Du bist natürlich herzlich eingeladen und kannst dich zu Wort melden wie wir anderen Fans auch :) Beim einen oder anderen gebe ich dir sicher recht ;)

  • ich kann deine Schreibweise auch nicht verstehen. Einerseits schreibst du, dass die Betreibung durch privat nicht möglich ist, aber ihr könnt das als privat machen.
    Bin schon gespannt auf die nächste JHV des EHC was da uns wieder alles vorgegaukelt wird.
    wenigstens gibt es im Gemeindevorstand Andelsbuch noch vernünftige Personen mit Hausverstand.

  • ich kann deinem Satzbau echt nicht folgen.
    Warum sollten Jugendliche nicht in eine Disco gehen die sich im gleichen Gebäude befindet wie eine Eishalle?
    Das Projekt wird von Privaten gebaut und betrieben, mit ihrem Geld und Risiko. Immer noch unklar?

  • es ist schon peinlich und traurig, dass der EHC und seine Proponenten die Jugendlichen im Bregenzerwald als Spielball benützen um an eine Wälderhalle zu kommen.
    Im ganzen Land gibt es private Betreiber von Freizeitmöglichkeiten, wo ja auch unsere Jugendlichen aus der Region gerne hingehen und bei uns im Bregenzerwald sollte dies nicht möglich sein.
    Leider ist es durch Regelverstöße in der Gesellschaft dazu gekommen, dass die Auflagen für so etwas für Private schon unmöglich sind.
    Ein großer Grund dafür ist sicherlich die Errichtung von großen Diskotheken, weil man aus Erfahrung weiß viel Leute viel Schwachsinn.
    Seit ihr so verblendet und glaubt, dass alle Jugendlichen der Region zu euch in die Wälderhalle kommen.
    Die Jugendlichen wissen jetzt schon wenn das Projekt in die Hose geht sind sie schuldig und nicht die großkotzigen Herrn im Vorfeld, die mit 5 Bier im Kragen am Stammtisch nicht mehr nachdenken was sie erzählen.
    Wenn ihr schon so von der Idee und von euch selbst so überzeugt sind, dann nehmt bitte eigenes sauberes Geld in die Hand und macht das auf eigenes Risiko bis zum Ende und tragt dann auch die Konsequenzen.

  • Wenn es die Möglichkeit geben würde, mehrere kleine Ausgehmöglichkeiten zu machen, warum wurde das nie umgesetzt?
    Weil es im Wald schlichtweg nicht rentabel ist. Der einzige Weg wie die Jugendlichen wieder zu einer Disco in unserer Region kommen ist die Wälderhalle. Für einen Privaten alleine wäre ein Neubau nicht finanzierbar.

    Die “Peinlichen” müllen nur bregenzerwald news voll. Das hatte noch nie irgendwelche Auswirkungen und wird auch hier kein Stolperstein ;)

  • die peinlichen könnten auch zum Stolperstein werden. Es gibt Personen die peinlich viel wissen wie der Hase läuft. Es können viele Sachen die belegt werden können, die aber von euch an Stammtischen peinlich diskutiert werden.
    Wenn du meinst es sind nur 2-3 Gegner dann bist du wirklich blauäugig und naiv.

  • Wenn ihr zwei, drei bekannten Gegner wüsstest wie peinlich ihr seit… Und IP schreibt ;-)

  • Wälderhalle wird ohne Haftung von den Proponenten finanziert und betrieben ohne Haftung von Land und Gemeinde.
    die Ausgehmöglichkeit (Diskothek) soll wie viele andere Anbieter im Land ebenfalls zu privaten Ideengebern und Betreibern gelegt werden.
    Dafür diese Sachen nur einen Cent an Steuergeldern zu verschwenden wäre absoluter Schwachsinn.
    diese zwei getrennten Betriebe sollen nach privaten betriebswirtschaftlichen Aspekten geführt werden.
    ‘Ich persönlich bin für mehrere kleine Angebot fürs Ausgehen in der region.
    Wir wissen aus Studienund Forschungen, je größer die Rudelbildung je größer die Probleme und die bleiben auch im Bregenzerwald nicht aus.

  • stimmt, allerdings muss zuerst alles von der politik umgewidmet werden ;) zuerst ist die andelsbucher gemeinde am zug

  • ums Geld bekommt ihr genügend Grund:)

  • Gähn…

  • So wie es auch schon die ganze zeit geplant ist? Gerne wenn wir endlich den boden dafür bekomnen :)

  • dann sollen die Firmen und Gönner des EHC auch für ihren Verein und Zweck die Wälderhalle bauen und auf ihr Risiko betreiben.
    Der Steuerzahler wird es euch Sponsoren und Gönnern Danken!

  • “Geld von Firmen in den Verein” nennt man im Allgemeinen Sponsorbeitrag/Sponsoring/Gönner… wie der Satz den du selber formulierst schon sagt kommt das Geld von den Firmen selbst. Also was hat das mit öffentlichen Geldern zu tun? Obs Schwarzgeld ist.. dass weiß dann nur die betreffende Firma ;) Ich glaube du missverstehst hier etwas. Wenn ich Spieler wäre würde ich bevorzugen so viel Geld zu bekommen, dass ich nicht noch nebenher arbeiten muss. Soviel gibt es aber bei den Wäldern nicht, daher haben die dortigen Spieler zusätzlich Arbeitsplätze.. ein wenig nachdenken würde sicher nicht schaden

  • Fakt ist ohne etwas schön zu reden, dass im Sport und natürlich auch bei EHC Geld von Firmen in den Verein fließen. Ob diese Geld öffentlich oder Schwarzgeld ist sei dahingestellt. Dafür gibt es beim Finanzamt die Möglichkeit des Abschreibens dieser Sponsoren Leistungen. Wie man weiß werden auch immer wieder Spieler in Unternehmen angestellt weil dies Spieler nicht nur das Geld vom Verein sondern auch einen Arbeitsplatz Wohnung, Auto usw fordern.
    Wenn man meint die Spieler aller Vereine Fußball, Eishockey, usw kommen nur wegen des schönen Bregenzerwaldes hierher, dann ist von wirklicher Blauäugigkeit auszugehen.

  • Solchen Leuten zu antworten macht keinen Sinn. Fakten helfen hier wenig bis gar nichts. Denen geht es nur darum Unfrieden zu stiften und anderen die gute Arbeit schlecht zu reden. Einfach ignorieren und schreiben lassen, alles andere ist schade um die Zeit.
    #prowälderhalle

  • @wälder
    woher kommen diese Infos? Es ist einfach schlichtweg falsch was du von dir gibst. Mörsky, Kauppila sind talentiert aber sicher keine Hochkaräter wie sie in Lustenau zu finden sind, die Spieler mit NHL Erfahrung holen.
    Die “jungen Wilden”… bitte nicht mit den wahnsinnigen Summen im Fußball vergleichen. So viel bekommt kein einziger von denen. Wenn doch bitte ich um entsprechende Beweise.
    Denke vor dem Finanzamt müssen sich andere Wälder Vereine viel mehr Sorgen machen als der ECB^^ aber schick sie mal vorbei, wenn nichts raus kommt ist vielleicht auch mal Ruhe mit den haarsträubenden Unterstellungen.

    @gegner
    unseriös sind nur die anonymen Vorwürfe, die hier die Runde gehen. Wie soll sachlich diskutiert werden, wenn die eine Seite nur mit erfundenen Geschichten ihre persönliche Abneigung raushängen lässt? Zudem sollte gesagt werden, dass die Halle bisher keinen einzigen Cent Steuergeld gekostet hat. Die Proponenten haben auch schon lange bekannt gegeben, die Halle mit dem eigenen Kapital zu bauen, also warum der Aufstand? Die Halle wäre damit die einzige Sportstätte im ganzen Wald, die nicht von einer Gemeinde oder der Region gebaut wurde!

  • Für solche unseriösen Gegebenheiten sollen die Steuerzahler eine Halle finanzieren.
    Firmen verlegen die Firmensitze ins Ausland aus Steuergründen.
    Liebe Proponenten baut die Halle aus dem eigenen Sack wenn ihr Eier in der Hose habt und lasst den kleinen Steuerzahler in Ruhe

  • Aber die Legionäre sind Hochkaräter und kosten eine Stange Geld. auch die jungen Wilden die gut sind kosten in diesem Sport eine Menge Geld.
    Abgesehen von den firmen die teilweise Spieler versorgen mit Scheinarbeitsverträgen.
    Man könnte sie ja mal dem Finanzamt zur genaueren Durchsicht melden.

  • Wenn man wirklich keinen Plan von Eishockey hat sollte man solche Kommentare einfach lassen. Man muss/kann nicht jeden Sport mögen aber so einen Müll verbreiten nur um einen Verein in ein schlechtes Licht zu rücken ist wirklich schwach. #prowälderhalle

  • an Wälder: selten so einen Blödsinn gehört. Das Team wurde nochmals sehr stark verjüngt und es spielen sehr sehr viele junge Spieler zwischen 17 und 22 Jahren.
    Der ECB ist neben KAC 2 und Salzburg 2 das einzige Team, das auf junge Spieler und somit auf die Zukunft setzt.
    Schau dir einmal den Kader mit den Jahrgängen an.
    Bravo ECB weiter so.

  • nach so einer Pleite wie im Vorjahr, wurde jetzt richtig Geld in die Hand genommen für gute Legionäre und Spieler.
    Denn sonst ist die Legionärshalle wirklich gestorben.