ECB behält erfahrenen Verteidiger

Julius Nyqvist hängt eine weitere Saison bei den Wäldern dran, womit auch der letzte Importspot vergeben ist.

Die Vita des Finnen spricht für sich. In seinem Heimatland spielte er fünf Saisonen in der höchsten Spielklasse und brachte es dort auf 95 Einsätze. Neben zahlreichen Nachwuchsauszeichnungen holte Nyqvist 2012 mit KooKoo den Vizemeistertitel und war im Play Off der Verteidiger mit den meisten Toren. Zusätzlich nahm er mit HIFK an der Champions Hockey League teil. Es folgte ein kurzes Gastspiel in Edingburgh, bevor es in die dänische Liga ging, wo der 29-jährige drei Saisonen verbrachte.

Durch die Pandemie stand Nyqvist im Herbst 2020 ohne Arbeitgeber da und konnte in der Folgesaison zum EC Bregenzerwald gelotst werden. In der Alps Hockey League bestritt der Verteidiger bislang 33 Einsätze und kommt in diesen auf sechs Tore, sowie 29 Assists. Der Rechtsschütze verleiht dem Powerplay der Wälder zusätzliche Effizienz und Durchschlagskraft. Nicht umsonst befand man sich am Ende der Saison im Ligavergleich der Überzahlstatistiken auf dem zweiten Platz.

Factbox

Geburtstag: 29.10.1992
Position: Verteidiger
Größe: 183 cm
Gewicht: 85 kg
Schusshand: Rechts
In der Kampfmannschaft seit: 2021

Bewerte diesen Artikel

  •  
  • (1)
  •  
  • (0)

Kommentar verfassen

* markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare zu diesem Artikel

  • Fakt is bei allem Schönreden und Ausreden. Es spielt schon mehrere Jahre kein echter Wälder beim EHC und daher nicht Bregenzerwald!

  • LOL immer das gleiche Mus. Musst wirklich ein Fadenloser Feinschmecker sein Lach 😀😃🙂.

  • Habe ich nirgends geschrieben?

    Schuld daran, dass es keine Bregenzerwälder in der zweithöchsten österreichischen Spielklasse im Allgemeinen gibt, ist das Fehlen von Möglichkeiten, den Sport hier in der Region auszuüben. Will ich auf einem solchen Level spielen, muss ich bereits als Kleinkind ein professionelles Umfeld geboten bekommen.

    Persönliche Anmerkung: Vielleicht tätest du gut daran von diesem braunen Gedankengut endlich weg zu kommen. Du wirst in deinem Leben noch mit anderen Leuten zu tun bekommen, die nicht das Privileg hatten, im Wald aufzuwachsen.

  • Und sind jetzt die Alberschwender Gemeinearbeiter verantlich dafür, das ihr keine Einheimischen Wälder) Spieler habt? Lol

  • Wenn der Club keine Förderung erhält, warum behauptest du es dann 24 Stunden zuvor dann?

    Öffentliche Förderungen für Sportstätten sind nun mal Gang und Gäbe. Mir nutzt ein Fussballfeld in Buch auch nichts, trotzdem wird ein Teil der Steuern, die ich zahle, für so was verwendet. Genauso wie für Straßen, Kindergelder, etc.

    Und deine Art des Schreibens ist echt schwer zu entziffern. lol

  • Das keine Wälder Spieler in der Mannschaft sind, werden auch die Gemeindearbeiter. Das wäre ja wieder eine ÖVP Intriege wenn man für einen Club der keine Einheimische in der Kampfmanschaft hat, noch finanzielle Unterstützung gewährleisten würdezwie schaut es denn mit der finanziellen Unterstützung für die Wälderhalle aus? Ach hier hat man ja die Jugend vorgeschoben. Lol

  • @kommentar vom 2.8 10:18
    ganz sicher. die regio schüttet kein geld an sportvereine aus.

    @kommentar vom 2.8 11:19
    alberschwende ist 10 jahre her. und wenn man sich den bericht aus dieser zeit ansieht:
    https://www.vol.at/es-ist-fuer-mich-wie-ein-stich-ins-herz-das-ende-der-eisarena-alberschwende/3287509
    dann hat nur eine seite einen saustall hinterlassen und das ist die gemeinde. das glykol ist nämlich aus den von den gemeidearbeitern zerschnittenen schläuchen ungehindert in den boden versickert. soviel dazu

  • Dann denk mal an die Zeit in Alberschwende. Was habt ihr daraus gemacht. Kein einziger aus dem damaligen Nachwuchs spielt in der1 Mannschaft, alles heruntergewirtschaftet, und einen Sauszall hinterlassen. Wer hat die ganze Infrastrucktur gestellt und die Aufräumarbeiten bezahlt?

  • Indirekt bist du dir ganz sicher?

  • Unterstellung. Der Verein hat noch nie einen Cent von der Region erhalten.

  • Der ganze Kader ist Import weil man auf den eigenen Nachwuchs schon lange vergessen hat. Man verwendet nur den Namen Wälder um an die Regio Gelder zu kommen.