Sonnenkindergärten in Hittisau und Sibratsgfäll

Kinder lernen spielerisch die Energie der Sonne kennen und erforschen.

Hittisau/Sibratsgfäll 40 Sonnenkindergärten in Vorarlbergs Städten und Gemeinden unterstützt das Land Vorarlberg. Dabei erhalten die Pädagoginnen und Pädagogen ein umfangreiches Paket, um gemeinsam mit den Kindern spielerisch die Energie der Sonne kennen zu lernen und zu erforschen. Seit diesem Herbst ist die Sonnenenergie auch Thema in den Kindergärten von Hittisau und Sibratsgfäll. Die beiden Gemeinden nehmen am Projekt „Sonnenkindergärten“ des Landes teil, haben eine Photovoltaikanlage errichtet und profitieren von der Projektunterstützung durch das Land Vorarlberg. Zudem werden beide Anlagen besonders über die Investitionsförderung der Klima- und Energiemodellregionen durch den Klima- und Energiefonds gefördert.

Nahversorgung durch Sonnenkraftwerk

Die Photovoltaikanlage auf dem Turnsaaldach des Kindergartens und der Volksschule Sibratsgfäll ist 2020 als Bürgerbeteiligungsanlage entstanden: Bürgerinnen und Bürger erwarben „Sonnenscheine“ (PV Module), die „Sonnenernte“ (Rückzahlung) erhalten sie in Sibratsgfäller Dorfgutscheinen über 10 Jahre. So sichern die Sibratsgfäller einen Teil ihrer Selbstversorgung mit nachhaltigem Strom. Die pädagogische Vermittlung der Bedeutung von erneuerbaren Energiequellen erfolgt kindgerecht und auf spielerische Art. Auf der Anzeigetafel kann die tägliche Sonnenstromernte der 15 kWp PV Anlage mitverfolgt werden.

Sonnenstrom für den Kindergarten Hittisau

Das Kindergartenjahr 2020/21 steht im Hittisauer Kinderhaus ganz im Zeichen der Sonne. Alle zehn Pädagoginnen besuchten dafür die Fortbildung des Landesprojekts „Sonnenkindergärten“. Auftakt war die Montage der 10 kWp Photovoltaikanlage auf der „Schatzkiste“ mit zugehöriger Anzeigetafel. Das Hintergrundbild der Anzeigetafel wurde von einem Kind gestaltet. Die „Schatzkiste“ ist ein Atelierraum des Kindergartens, in dem die Kinder in Kleingruppen mit verschiedensten Materialien experimentieren. Die „Sonnenbox“ unterstützt das „Sonnenjahr“ mit zahlreichen Ideen. ME

 

 

Bewerte diesen Artikel

  •  
  • (3)
  •  
  • (0)

Kommentar verfassen

* markierte Felder sind Pflichtfelder.