Hittisauer Volksschule wird abgerissen

Für die Hittisauer Schulen bricht eine neue Ära an, der Abriss der alten Volksschule läuft auf Hochtouren.

Aus dem bestehenden Schulkomplex wird nur die derzeitige Mittelschule erhalten, die restlichen Gebäudeteile werden abgetragen und durch zwei neue freigestellte Häuser ergänzt. So das große Schulprojekt von Architekt Matthias Bär. Die Containerschule für die Übergangszeit steht bereits, hier finden die Klassen der Volksschule und der Polytechnischen Schule ab Herbst Platz. Die Mittelschule bleibt bis zur Fertigstellung im Bestand und zieht anschließend in den Neubau um. Derzeit ist der Abriss der Volksschule in vollem Gange.

So soll der neue Schulcampus in Hittisau aussehen.

Kosten: 30,6 Millionen Euro

Die berechneten Gesamtprojektkosten liegen bei 30,6 Millionen Euro. Abzüglich der Förderungen müssen die drei Gemeinden nach derzeitigem Stand Kosten von ca. 15 Millionen Euro aufbringen. Diese Kosten werden nach einem vereinbarten Schlüssel auf die drei Schulerhaltergemeinden aufgeteilt. 2025 werden in den neuen Schulgebäuden laut Prognosen rund 380 Schüler in Hittisau unterrichtet.

via GIPHY

Bewerte diesen Artikel

  •  
  • (1)
  •  
  • (2)

Kommentar verfassen

* markierte Felder sind Pflichtfelder.