Riefensberg: Eine musikalische Volksschule

Die Mehrzahl der Riefensberger Volksschüler singt im Schulchor.

Riefensberg.„Vom Sulzberg dom ge Dora, vom Rüfoschberg is Krumba, a dr Langenegg und z´Lingenou, vo Sibratsgfäll bis Hittisou. Es süad acht Dörfle a dr Zahl und wunderschö uf jeda Fall.“, so beginnt das Vorderwälderlied, das Chorleiter Jürgen Wachter extra für die Volksschüler komponiert hat. Singen hat eine lange Tradition an der dreiklassigen Volksschule Riefensberg. Ein Großteil der 49 Kinder singt im Schulchor.

Umrahmung das Dorfgeschehen

Seinen letzten Auftritt hatte der Riefensberger Schulchor am 3. März beim Bezirksjugendsingen in Lingenau. Hier gaben die Kinder unter anderem alte und neue Lieder aus der Ausgabe von „Bregenzerwälder Lieder und Jodler“ zum Besten. Heimatverbundenheit spielt im Chor eine wichtige Rolle – die Kinder singen vorwiegend Dialektlieder. Vermittelt werden soll vor allem die Freude am Singen. Mit ihrem Gesang erfreuen die Volksschüler dann wieder andere – zum Beispiel beim Klosemarkt, bei der Seniorenweihnachtsfeier, der Erstkommunion oder der Verabschiedung der Viertklässler.

Bewerte diesen Artikel

  •  
noch nicht bewertet

Kommentar verfassen

* markierte Felder sind Pflichtfelder.